Spanien : Rollstuhlfahrer verirrt sich auf Schnellstraße

Die Polizei in der nordwestspanischen Region Galicien hat auf einer Schnellstraße einen ungewöhnlichen Verkehrsteilnehmer abgefangen: Ein Rollstuhlfahrer brauste mit seinem elektrischen Rollstuhl über die Straße.

Madrid - Der 42-Jährige, der zu 95 Prozent behindert ist, habe auf seinem Gefährt gelegen und es mit dem Kinn und dem Mund gesteuert. Er sei auf dem Weg zu einer Bar mit "Hostessen" gewesen.

Ein Polizeibeamter in der Ortschaft Naron bestätigte, dass der Mann in der Nacht zum Samstag von einer Streife abgefangen worden sei. Er dementierte allerdings einen Bericht der Zeitung "El Ideal Gallego", wonach der Rollstuhlfahrer mit sehr hoher Geschwindigkeit gefahren sei.

Die Beamten, die ihn angehalten haben, habe den Fahrstil als "vernünftig" beschrieben. Der Mann habe jedoch eine Gefahr für sich und die anderen Verkehrsteilnehmer dargestellt. Er sei mit seinem Rollstuhl zu einem Kommissariat gebracht worden. Ein Alkoholtest sei negativ ausgefallen. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar