• Spott über den Kanzlerkandidaten: Steinbrück und die vermeintliche Sixt-Kampagne

Spott über den Kanzlerkandidaten : Steinbrück und die vermeintliche Sixt-Kampagne

Wer anderen eine Grube gräbt... Im Netz kursiert eine Sixt-Werbeanzeige, auf der Peer Steinbrück verspottet wird. Da ist die Freude groß - und die Frage, ob das Motiv überhaupt echt ist, für viele zweitrangig.

von
Diese vermeintliche Sixt-Werbung kursiert im Netz - ist aber nicht echt.
Diese vermeintliche Sixt-Werbung kursiert im Netz - ist aber nicht echt.Screenshot: Tsp

"Hehe. Sixt kreativ wie eh und je ;-) ", twitterte beispielsweise Henrik Bröckelmann, nach eigenen Angaben CDU-Politiker und Mitglied der Jungen Union. Und auch viele andere freuen sich über das Motiv, das in vermeintlich bester Sixt-Manier wirbt: "Rent a Peer - ab 7000 Euro pro Stunde / Rent a truck - ab 78 Euro pro Tag". Es erinnert an frühere Motive, mit denen Sixt beispielsweise die Diskussion um Angela Merkels Frisur mit einer Cabrio-Werbung aufgriff, und die Schadenfreude ist groß.

"Sixt ist mal wieder kreativ", "Wie immer auf den Punkt", schlicht "Hihi" schreiben Twitter-Nutzer. Was diese Kommentatoren übersehen: Die vermeintliche Werbung ist gar keine. "Die Anzeige ist ein Fake", bestätigte ein Sprecher von Sixt dem Tagesspiegel. Wer genau hinsehe, könne das auch erkennen, denn die Schriftart und die Art und Weise, wie die Bilder gesetzt seien, entspreche nicht dem üblichen Sixt-Design. Auch im Netz ist das einigen schon aufgefallen: "Ihr wisst schon, dass diese Sixt-Kampagne mit Steinbrück ein Fake ist?", fragt ein Nutzer namens Medienheld trocken. Andererseits: Schmunzeln kann, wer mag, ja auch über eine falsche Anzeige.

So harmonisch wird's so schnell nicht wieder
Hach, was war es schön. Die Zeiten größter Harmonie zwischen Peer Steinbrück und Angela Merkel dürften vorerst vorbei sein.Alle Bilder anzeigen
1 von 9Foto: dpa
29.09.2012 09:14Hach, was war es schön. Die Zeiten größter Harmonie zwischen Peer Steinbrück und Angela Merkel dürften vorerst vorbei sein.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben