Update

St. Gallen : Kurt Felix an Krebs gestorben

Der Fernsehunterhalter Kurt Felix ist tot. Er erlag einer langjährigen Krebserkrankung. Am Samstag wurde der Moderator in St. Gallen beigesetzt.

Paola und Kurt Felix posieren nach der Aufzeichnung der Talkshow "Beckmann" am 16.01.2006 im Studio Hamburg.
Paola und Kurt Felix posieren nach der Aufzeichnung der Talkshow "Beckmann" am 16.01.2006 im Studio Hamburg.Foto: dpa

Der Fernsehmoderator Kurt Felix ist seinem langjährigen Krebsleiden erlegen. Wie seine Familie am Samstag laut der Schweizer Nachrichtenagentur SDA erklärte, verstarb der langjährige „Verstehen Sie Spaß"-Moderator im Alter von 71 Jahren bereits am Mittwoch im Kantonskrankenhaus von St. Gallen. Er hinterlässt seine Frau Paola und Sohn Daniel.

ARD-Programmdirektor Volker Herres würdigte Felix als „begnadeten Entertainer“.

Felix sei bereits am Samstag im engsten Familienkreis bestattet worden, berichtete SDA unter Berufung auf eine Erklärung der Familie auf dem Online-Portal persoenlich.com. Seine Witwe Paola erklärte demnach, ihr Mann habe auf ein erfülltes und glückliches Leben zurückblicken können. Eine Abschiedsfeier sei zu einem späteren Zeitpunkt im schweizerischen St. Gallen geplant.

"Mit Kurt Felix haben wir einen der ganz Großen verloren“, erklärte Herres für die ARD, wo Felix „Verstehen Sie Spaß?“ präsentiert hatte. „Er hat Fernsehsendungen entwickelt, die Millionen Menschen Spaß und Freude bereitet haben. Die ARD verbeugt sich in Dankbarkeit.“ Felix war 1965 zum Fernsehen gegangen, wo er zunächst Quiz- und Musiksendungen moderierte. Seit 1980 moderierte er für die ARD die Sendung „Verstehen Sie Spaß?“, deren Streiche mit versteckter Kamera ein Millionenpublikum anzog. Seit 1980 war Felix mit der Schlagersängerin Paola verheiratet, mit der er auch gemeinsam moderierte. (AFP)

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben