Stalkerin : Bullock will mehr Schutz für ihre Familie

Eine besessene Anhängerin hat im April versucht, den Mann von Hollywood-Star Sandra Bullock zu überfahren. Jetzt hat die Schauspielerin gerichtlichen Schutz für ihre Familie gefordert.

Los Angeles - Mit der bei einem südkalifornischen Gericht eingereichten Klage will Bullock durchsetzen, dass sich die 45-jährige Frau ihr sowie ihrer Familie nicht auf weniger als 200 Meter nähern darf, wie die Online-Promiseite TMZ.com am Mittwoch berichtete.

Die Stalkerin soll vor dem Haus des Hollywoodpaars versucht haben, Bullocks Ehemann Jesse James - vor den Augen seiner Frau und seines zehnjährigen Sohnes - zu überfahren. Sie wurde am 23. April festgenommen und erst nach Zahlung einer Kaution von 25.000 Dollar wieder auf freien Fuß gesetzt. Am 22. Mai muss sie erneut vor Gericht erscheinen. Bullock hatte bereits in der Vergangenheit Probleme mit aufdringlichen Verehrern. Im vergangenen Jahr konnte sie eine dreijährige Kontaktsperre gegen einen Mann durchsetzen, der sie durch drei US-Staaten verfolgt hatte. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben