Starallüren : Amy Winehouse verwüstet Hotelzimmer

Schmutzige Unterwäsche auf dem Alkohol-verklebten Fußboden, überall Zigarettenstummel. Und das ist noch nicht alles. Als ein Hotelangestellter das Zimmer von Amy Winehouse betrat, blieb ihm die Luft weg: "Es war ein Gemetzel".

Winehouse
Amy Winehouse hat sich wohl etwas danebenbenommen. -Foto: AFP

Berlin/LondonDie britische Soulsängerin Amy Winehouse soll innerhalb kurzer Zeit ihr Londoner Hotelzimmer in ein Schlachtfeld verwandelt haben. Erst zum Auftritt der Sängerin bei den Brit Awards hat sich das Hotelmanagement Zugang zu dem Zimmer verschaffen können, in dem Winehouse seit ihrem Entzug vor zwei Wochen lebt, meldet die Zeitung "Sun". Dort erwartete das Reinigungspersonal eine böse Überraschung, wie ein Angestellter des Riverbank Plaza berichtet. "Es stank entsetzlich. Das war ein regelrechtes Gemetzel".

Die Badewanne war schwarz von dem Haarfärbemittel der Sängerin, ballgroße Stücke verfilztes Haar verstopften den Abfluss. Das Bett war seit der Ankunft von Winehouse nicht mehr frisch bezogen worden. Drei Zimmermädchen brauchten zwei Stunden, um das Zimmer wieder herzurichten. Wie hoch der Schaden ist, ist noch unklar. Allein der Holzboden, der wegen der Kippen- und Alkoholspuren teilweise ersetzt werden musste, schlägt laut "Sun" mit umgerechnet 4000 Euro zu Buche. (smz/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar