Starke Schneefälle : Hunderte Bahnreisende in Frankfurt gestrandet

Hunderte von Bahnreisenden haben wegen der starken Schneefälle die Nacht zum Donnerstag auf dem Frankfurter Hauptbahnhof verbracht. Sie wollten nach Angaben eines Bahn-Sprechers nach Ostdeutschland reisen, ihre ICE-Züge endeten aber vorzeitig in Frankfurt.

Da wegen einer Messe in der Stadt kaum Hotelzimmer zur Verfügung standen, schliefen die Passagiere in den stehengebliebenen ICE-Zügen. Am Morgen konnten sie ihre Reise fortsetzen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar