Stars zu Gast : Promi-Parade in Berlin

Berlin dürfte in den kommenden zwölf Tagen im Ausnahmezustand sein, was den Blitzlichtfaktor und Weltstars im Smoking oder dünnen Kleidchen auf den roten Teppichen angeht. Auf wen dürfen sich die Berliner freuen?

Caroline Bock

BerlinMadonna, die Rolling Stones, Robert De Niro, Kylie Minogue, Penelope Cruz, Anna Netrebko, Jeanne Moreau, Mia Farrow Isabella Rossellini, Karl Lagerfeld, Catherine Deneuve, Daniel Day-Lewis, Mischa Barton und möglicherweise Julia Roberts. Eine Reihe von Stars geben sich in der Hauptstadt bei der Berlinale oder der Verleihung der Goldenen Kamera oder dem Echo die Ehre.

Am Donnerstagabend wird die bis zum 17. Februar laufende Berlinale mit Martin Scorseses Doku über die Rolling Stones eröffnet, die Rocklegenden sind selbst dabei. Rund um das größte Publikumsfilmfestival der Welt ballen sich die Termine im VIP-Kalender; der Film- und Fernsehpreis Goldene Kamera, die Benefizgala Cinema for Peace und der Musikpreis Echo stehen an.

Goldenen Kamera für "Bio" und de Niro

Zum Auftakt des Gala-Marathons lädt am Mittwochabend die TV-Zeitschrift "Hörzu" zur Verleihung der 43. Goldenen Kamera ein. Dort wird US-Schauspieler Robert De Niro für sein Lebenswerk ausgezeichnet, eine Ehre, die auch Fernsehmoderator Alfred Biolek und Rock 'n' Roll-Altstar Chuck Berry zu Teil wird. Außerdem wird sich bei der von Thomas Gottschalk moderierten Show herausstellen, ob die Teenie-Band Tokio Hotel immer noch die Fans zum Kreischen bringt. Oscarpreisträgerin Hilary Swank verstärkt die Hollywoodpräsenz im Axel-Springer-Haus, wo eine der Fragen des Abends  sein wird: Kommt Kylie Minogue in männlicher Begleitung?

De Niro könnte gleich einen Tag verlängern und gemeinsam mit Mick Jagger dem Berlinale-Chef Dieter Kosslick die Hand schütteln. Welche Stars der stets gut aufgelegte Gastgeber in seinem kuriosen Englisch begrüßt, ist bei dem Festival jedes Jahr Stoff von vielen Spekulationen. Eine Art Klassentreffen der deutschen Stars ist die Party "VW People's Night", diesmal am Freitag in der Akademie der Künste am Pariser Platz.

Madonna feiert ihr Regie-Debüt

Madonna feiert am 13. Februar bei der Berlinale in der Sektion Panorama ihr Regie-Debüt mit der Komödie "Filth & Wisdom". Dabei dürften sich manche Kritiker mehr für das Outfit des Megastars interessieren und weniger für den cineastischen Gehalt des Films. Ebenfalls blitzlichtträchtig sind Berlinale-Auftritte von Schönheiten wie Penelope Cruz, Scarlett Johansson und Natalie Portman. Auch der indische Bollywood-Star Shah Rukh Khan will kommen, was dem Festival 20.000 Internetanfragen von Fans bescherte.

"Die Berlinale kann unbedingt mit Cannes mithalten, ist genauso glamourös und vielleicht auch spannender", sagt "Bunte"-Chefredakteurin und VIP-Expertin Patricia Riekel. Hauptstadt-Coiffeur Udo Walz zeigt sich angesichts des Starrummels gelassen. Er kann gar nicht sagen, wen er unbedingt einmal frisieren möchte. "Ich kenne sie alle." Ob er während der Berlinale besonders viel zu tun hat, ist noch offen. Die internationalen Stars bringen ihre Stylisten mit, wie Walz beobachtet hat. Deutsche Schauspielgrößen können sich bei einem Sponsor einkleiden, der in einer Hotelsuite am Potsdamer Platz Festivalgarderobe bereithält.

Anna Netrebko als Laudatorin

Smoking und Abendkleid sind am 11. Februar beim Benefizball Cinema for Peace Pflicht. Bei der Gala am Gendarmenmarkt sind Catherine Deneuve und Bob Geldof zu Gast. Als Laudatorin tritt Opernstar Anna Netrebko auf, die gerade verkündet hat, dass sie Mutter wird. Am Valentinstag (14.2.) ist im Ritz-Carlton eine Neuauflage des Berliner Filmballs geplant, der zu Romy Schneiders Zeiten legendär war. Star des Abends ist Sängerin Milva. Einen Tag später geht es bei der Echo-Show der Deutschen Phono-Akademie jünger und poppiger zu. Dort hat Udo Walz hinter der Bühne eine Lounge, wo er die Frisuren des Abends kontrolliert. Vielleicht ja auch die von Kylie Minogue. (dm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar