Statistik : Fünf Prozent weniger Verkehrstote

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist auch 2006 gegenüber dem Vorjahr gesunken. Innerhalb der letzten 15 Jahre hat sich die Zahl sogar halbiert.

Osnabrück - Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes sank die Zahl von 5361 Toten 2005 auf rund 5090. Das geht aus der Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine parlamentarische Anfrage des FDP-Bundestagsabgeordneten Carl-Ludwig Thiele hervor, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtet. Damit wäre die Zahl der Verkehrstoten um rund fünf Prozent gesunken.

Nach Abgaben des Ministeriums hat sich die Zahl der Verkehrstoten von 1991 bis 2005 von 11.300 auf 5361 verringert - um über 50 Prozent. Thiele sagte, jeder Verkehrstote auf Deutschlands Straßen sei einer zuviel. Daher müssten weitere Maßnahmen ergriffen werden. Allerdings sei die Halbierung der Zahl innerhalb von 15 Jahren sehr erfreulich. "Das gibt Anlass zur Hoffnung, dass die Zahl in diesem Jahr 5000 unterschreiten wird".

Das Ministerium verweist in der Antwort auf die Frage nach den Gründen für den Rückgang vor allem auf Verbesserungen der passiven Sicherheit - vor allem durch die Ausstattung der Fahrzeuge mit Airbags und die Verbesserungen der Fahrzeugstrukturen. Hinzu komme eine Vielzahl von infrastrukturellen Maßnahmen wie etwa der Bau von Kreisverkehren, Radwegen und der Schutz vor Baumunfällen. Ein weiterer Grund für die positive Entwicklung sei der medizinische Fortschritt, heißt es. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben