Statistik : Zwei Drittel der Hühner hausen in Legebatterien

Die Zahl der Hühner in Legebatterien ist zwar gesunken, liegt aber immer noch bei knapp 70 Prozent. Das hat bald ein Ende - ab 2009 ist die Massenhaltung in Legebatterien verboten.

Legebatterie
Noch immer vegetieren zwei Drittel der Hühner in Legebatterien. .-Foto: ddp

WiesbadenIn Deutschland stammen die meisten Eier immer noch von Hühner aus Legebatterien. Diese Käfigart dominiert nach wie vor die professionelle Hennenhaltung, wie die jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen. Zwar sank der Anteil der Hennen-Plätze in Käfighaltung in den vergangenen zehn Jahren deutlich, aber nach wie vor sind gut zwei Drittel (67,6 Prozent) der Plätze Käfige in Legebatterien. Im Jahr gehörten 1997 noch 90 Prozent der Hennen-Plätze in diese Kategorie. Ab 2009 ist die Käfighaltung in Deutschland verboten.

Zum Stichtag 1. Dezember 2007 gab es in Deutschland rund 40 Millionen Plätze, auf denen 32,7 Millionen Legehennen gehalten wurden. Auf Bodenhaltung entfielen 17 Prozent der Plätze, auf Freilandhaltung 10,9 Prozent und auf die ökologische Erzeugung 4,4 Prozent. (tbe/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar