Statistisches Bundesamt Wiesbaden : Zunahme der Verkehrsopfer

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bleibt die Zahl der Unfallopfer auf Deutschlands Straßen auf einem historisch niedrigen Tief - trotz einer Zunahme um 0,7 Prozent.

Die Zahl der Verkehrstoten steigt wieder
Die Zahl der Verkehrstoten steigt wiederFoto: dpa

Auf Deutschlands Straßen sind in den ersten elf Monaten des vergangenen Jahres 3062 Menschen tödlich verunglückt. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mit. Trotz der Zunahme um 0,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bleibt die Zahl der Unfallopfer auf einem historisch niedrigen Stand. Die Zahl der Verletzten stieg von Januar bis November 2014 um 3,5 Prozent auf etwa 357 800.

Im November kamen 250 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, 2,7 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Verletzten sank um 2,2 Prozent auf rund 30 200.

Nach Schätzungen der Statistiker dürfte die Zahl der Toten auf Deutschlands Straßen im gesamten zurückliegenden Jahr bei etwa 3350 liegen - und damit ähnlich niedrig wie 2013. Bei den Verletzten sei 2014 eine Zunahme um etwa 2 Prozent auf 382 000 zu erwarten. 2013 waren 3339 Menschen auf Deutschlands Straßen tödlich verunglückt, das war der niedrigste Stand seit Beginn der Erhebungen 1953. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar