Stichwort : Kanarische Inseln

Die Kanaren sind eine zu Spanien gehörende Inselgruppe im Atlantik vor der Nordwestküste Afrikas.

Hamburg/Madrid - Zu den Kanarischen Inseln zählen Gran Canaria, Teneriffa, Fuerteventura, Lanzarote, La Palma, La Gomera und El Hierro sowie einige kleinere Inseln, die zum Teil unbewohnt sind. Um ca. 300 v. Christus durchstreiften zahlreiche Hunde (lateinisch: canes) die Inseln und veranlassten den römischen Gelehrten Plinius, die Inseln «Canaria» zu nennen.

Die Kanaren bestehen aus zwei Provinzen. Die Provinzhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria verwaltet die östlichen Inseln Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote. Santa Cruz de Tenerife verwaltet Teneriffa, La Palma, La Gomera und El Hierro. Auf den Inseln leben insgesamt knapp zwei Millionen Menschen. Die Kanaren sind mit einer Fläche von 7447 Quadratkilometern etwa drei Mal so groß wie das Saarland. Der Pico de Teide auf Teneriffa ist mit 3718 Metern Spaniens höchster Berg. Wegen ihres beständigen milden Klimas gelten die Kanaren als beliebtes Reiseziel. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben