Welt : Strafverfahren gegen Naomi Campbell eingestellt

Naomi Campbell, britisches Topmodell, muss sich in Kanada nicht mehr wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten. Wie Campbells Anwalt Brian Greenspan mitteilte, stellte das Gericht in Toronto das Strafverfahren ein. Die 29-Jährige hatte zugegeben, die frühere Mitarbeiterin Georgina Galanis körperlich angegriffen zu haben. Galanis hatte ausgesagt, dass Campbell sie 1998 gegen eine Mauer gestoßen und mit einem Telefon geschlagen habe. Außerdem habe Campbell versucht, sie aus einem fahrenden Wagen zu stoßen. Über ihren Anwalt hatte sich Campbell schuldig bekannt.

Die thüringische Wissenschaftsministerin Dagmar Schipanski ist neue Präsidentin der Deutschen Krebshilfe. Die Professorin wurde in Bonn in ihr Amt eingeführt. Sie ist Nachfolgerin von Helmut Geiger, der das Amt 1985 von Gründerin Mildred Scheel übernommen hatte.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben