Welt : Strategisch und feurig

-

Ruslana Lyschitschko komponiert und erfindet ihre Bühnenshows selbst. Ihr aktuelles Album aus dem jahr 2003 erreichte in der Ukraine PlatinStatus. In ihrer Musik nimmt sie mittelalterliche Rhythmen ihres in den östlichen Karpaten beheimateten Volkes der Huzulenauf und vermischt sie mit modernem Pop. Ihren Siegertitel „Wild Dance“ sang sie in englischer und ukrainischer Sprache und präsentierte in Lendenschurz und knappem Leder-Top eine feurige Bühnenshow. Von den deutschen Grand-Prix-Zuschauern bekam sie dafür sechs von zwölf möglichen Punkten. Vor dem Grand-Prix tingelte sie durch mehr als ein Dutzend europäische Länder, um das Lied bekannt zu machen – und zwar gezielt in den kleineren Staaten, die mit weniger Bevölkerung ebenso viele Stimmen haben wie die großen Länder. Die knapp 30-Jährige ist gelernte Orchesterdirigentin. Mit ihrem Mann betreibt sie in ihrer ukrainischen Heimatstadt Lwow (Lemberg) ein Tonstudio mit 40 Mitarbeitern. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben