Streit mit Uhrenhersteller : Charlize Theron verklagt

Charlize Theron muss sich wegen Vertragsbruchs vor Gericht verantworten. Der Schweizer Uhrenhersteller Raymond Weil wirft dem Hollywood-Star vor, bei öffentlichen Auftritten Schmuck von Konkurrenten getragen zu haben.

Los Angeles - Damit habe die Oscar-Preisträgerin gegen ihren "lukrativen" Werbevertrag mit Weil verstoßen, geht aus Gerichtsdokumenten hervor, die im Internetmagazin "The Smoking Gun" veröffentlicht wurden. Die Firma hatte die Klage am Montag bei einem New Yorker Gericht eingereicht.

Die Gerichtspapiere listen Auftritte der Schauspielerin auf, darunter eine Aids-Benefizveranstaltung und ein Filmfestival, bei denen Theron teure Uhren anderer Hersteller trug. Laut Vertrag, den die Schauspielerin im Mai 2005 unterzeichnete, drohen ihr im Falle von Verstößen gegen den Werbedeal mit Weil "beträchtliche Strafen". Über die Höhe der Schadenersatzforderung wurde nichts bekannt.

Die Südafrikanerin war zuletzt in den Filmen "Kaltes Land" und "Aeon Flux" auf der Leinwand zu sehen. Für ihre Rolle als Männermörderin Aileen Wuornos in dem Drama "Monster" (2003) war sie mit dem Oscar als beste Schauspielerin ausgezeichnet worden. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben