Studie : Frauen fühlen sich von Männern gestresst

Da ist er wieder, der kleine Unterschied: Allein in einem Raum voller Männer fühlen sich Frauen einer US-Studie zufolge regelrecht bedroht. Männer sind dagegen gern allein unter Frauen.

071003redaktion
Frauen fühlen sich allein unter Männern oft verloren. -Foto: ddp

WashingtonDer Herzschlag weiblicher Testpersonen habe sich beschleunigt und ihnen sei der Schweiß ausgebrochen, als sie Videos von einzelnen Frauen in einer Umgebung voller Männer angeschaut hätten, heißt es in der im Fachmagazins "Psychological Science" veröffentlichten Studie. Die Frauen fühlten sich angesichts der Bilder verloren und verspürten wenig Lust, sich selbst in eine derartige Situation zu begeben. Männer reagieren indes im umgekehrten Testfall nicht mit Unwohlsein und genießen es ganz im Gegenteil sogar, allein oder fast allein unter Frauen zu sein.

Generell lassen sich Frauen durch die ungewohnte Situation schnell ablenken und achten stärker als sonst auf ihre Umgebung, heißt es in "Psychological Science". Dies kann sich nachteilig auf ihre Leistung etwa in männlich dominierten Studienfächern wie Mathematik oder Ingenieurswissenschaften auswirken, wo auf drei Männer durchschnittlich eine Frau kommt. Der Studie zufolge lässt sich so die schlechtere Leistung von Frauen in von Männern beherrschten Fachgebieten zumindest mit erklären. Für die Studie hatte die Psychologin Mary Murphy von der kalifornischen Stanford-Universität die Reaktionen einer Gruppe fortgeschrittener Studenten untersucht. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar