Studie : Moderne Familien gegen Technologie-Overkill

Trotz E-Mail und Instant-Messaging wollen moderne Familien nicht auf den Schwatz beim gemeinsamen Abendessen und andere traditionelle Einrichtungen verzichten.

Washington - Das ergab eine Studie, die die Medienfirma OMD am Dienstag gemeinsam mit der Internet-Suchmaschine Yahoo veröffentlichte. In typischen Internet-Haushalten sei eine Rückbesinnung auf traditionelle Werte wie gemeinsame Mahlzeiten, Spielabende und Urlaube im Kreise der Familie zu beobachten, sagte OMD-Mitarbeiter Mike Hess.

Weiteres Ergebnis der Online-Umfrage unter mehr als 4700 Familien in 16 Ländern: Der moderne Familienmensch ist "multitasking"-fähig und greift auf insgesamt zwölf verschiedene elektronische Geräte zurück. So surft er täglich durchschnittlich 3,6 Stunden lang im Internet, schaut zweieinhalb Stunden fern und liest 1,2 Stunden lang E-Mails. Gerade mal 6,4 Stunden täglich wird gearbeitet. Spitzenreiter beim Technologie-Einsatz sind die Mexikaner. Eine durchschnittliche mexikanische Familie verbringt an einem 24-Stunden-Tag rein rechnerisch 46 Stunden mit all' diesen Aktivitäten. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar