Welt : Sturm über Europa

Tornado in Frankreich, Fluten in Deutschland

Paris/Hamburg - Heftige Unwetter haben in der Nacht zum Montag in Teilen Westeuropas gewütet. Vier Menschen wurden getötet. In Nordfrankreich kamen bei einem Tornado drei Menschen um, in Belgien starb eine Frau in ihrer überschwemmten Wohnung. Auch im Nordosten der Niederlande richtete ein Wirbelsturm schwere Schäden an. Am schlimmsten tobte das Unwetter in Nordfrankreich unweit der belgischen Grenze. Nach Medienberichten schlug der Tornado eine zehn Kilometer lange Schneise der Verwüstung. Es gab mindestens neun Verletzte, zwei Menschen wurden schwer verletzt. In der Kleinstadt Hautmont bargen Rettungskräfte eine ältere Frau sowie den stellvertretenden Bürgermeister und seine Frau tot aus den Trümmern. „In meiner Straße gibt es keine Dächer und keine Fensterläden mehr“, berichtete eine Bewohnerin.

Dem Westen Deutschlands brachte das Sturmtief „Birgit“ vielerorts Überschwemmungen. Besonders stark regnete es im Düsseldorfer Raum sowie im Münsterland. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben