SUCHE NACH DEM MOTIV : Kein Abschiedsbrief

Am Tag nach dem Unfall eines Geisterfahrers mit sechs Toten bei Offenburg konzentriert sich die Polizei auf das Umfeld des Unfallverursachers. Nun gehe es darum zu klären, warum der 20-Jährige auf der Autobahn in der falschen Richtung unterwegs war. Um dies herauszufinden, werde das Leben des Mannes durchleuchtet. Daraus könnten Rückschlüsse auf ein mögliches Motiv, etwa bei einem Suizid, gezogen werden. Zudem werde nach Drogen- und Alkoholkonsum gefragt. „Es ist ein Puzzle, das wir zusammensetzen müssen“, sagte der Polizeisprecher. Es seien schwierige, umfassende und langwierige Ermittlungen. Am Montag gründete die Polizei eine zehn Beamten zählende Ermittlungsgruppe. Sie wird sich auf den Fall konzentrieren. „Es gibt eine Vorgeschichte. Und dieser müssen wir jetzt nachgehen“, sagte der Chef der Offenburger Polizei, Reinhard Renter. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar