Welt : Süddeutsche leben länger

-

Wiesbaden - Baden-Württemberg ist das Bundesland mit der höchsten Lebenserwartung. Neugeborene Jungen leben dort durchschnittlich 77,4 Jahre, Mädchen 82,6 Jahre, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Wiesbaden mitteilte. Die kürzeste Lebensdauer erwartet Jungen in Mecklenburg-Vorpommern (73,8) und Mädchen im Saarland (80,4). In Berlin liegt die Lebenserwartung für Jungen bei 75,7 Jahren, für Mädchen bei 81,2 Jahren und damit knapp unter dem Bundesdurchschnitt. In einer Rangfolge der einzelnen Bundesländer liegen Jungen in Berlin auf Platz acht, Mädchen belegen Rang neun. Deutliche Unterschiede gibt es zwischen Ost und West. Jungen, die im alten Bundesgebiet auf die Welt kommen, leben durchschnittlich 1,5 Jahre länger als ihre Altersgenossen aus den neuen Ländern. Mädchen aus Westdeutschland dürfen auf knapp fünf Monate mehr Lebenszeit hoffen. Allerdings steigt die Lebenserwartung in den neuen Bundesländern seit Mitte der 90er Jahre schneller an als in den alten. ccw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben