Welt : Südfrankreich: Brände unter Kontrolle

Die starken Wald- und Buschbrände, die sich in Südostfrankreich auf insgesamt mehr als 1000 Hektar ausgebreitet hatten, sind unter Kontrolle. Der größte Brand bei Le Castellet dehne sich nicht mehr weiter aus, teilten Polizei und Feuerwehr am Montag mit. Dennoch bleibe die Brandgefahr wegen des starken Windes groß. In Castellet konnten die ersten Bewohner in ihre Häuser zurückkehren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben