Südfrankreich : Deutscher in der Provence verschollen

Die französische Polizei steht vor einem Rätsel: Seit zwei Tagen wird ein deutscher Radwanderer vermisst. Das Fahrrad des Touristen wurde nahe den Verdon-Schluchten gefunden, doch von dem Mann selbst fehlt jede Spur.

CastellaneDer aus dem baden-württembergischen Weil im Schönbuch stammende Tourist war mit Freunden per Rad in den Verdon-Schluchten in der Provence unterwegs. Am Dienstag gegen 19 Uhr hatte er sich aus bisher ungeklärten Grünen von der Gruppe entfernt. Seither ist er verschollen.

Der Gendarmerie zufolge meldete sich unterdessen ein Augenzeuge, der den Mann am Dienstagabend gesehen haben will. Nach seinen Angaben war der 32-Jährige zu Fuß unterwegs und wollte offenbar das Dorf La Palud sur Verdon erreichen. Dieser Ort liege einige Kilometer von der Stelle entfernt, wo das Rad gefunden worden sei. Die Suche in dem bergigen Gebiet sollte am Donnerstag noch bis Einbruch der Dunkelheit fortgesetzt werden. Die Gendarmerie veröffentlichte zudem in der örtlichen Presse eine Vermisstenanzeige mit einem Foto des Deutschen. Am Mittwoch hatten rund 30 Polizisten das Gebiet vergeblich durchkämmt. (küs/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben