Südfrankreich : Deutscher in Verdon-Schlucht tot aufgefunden

Ein seit fast einer Woche in Südfrankreich verschollener Deutscher ist tot. Die Leiche des 32-jährigen Radwanderers wurde am Montag von einer Gruppe von Wanderern in der Verdon-Schlucht in der Provence entdeckt.

Verdon-Schlucht Foto: dpa
Tagelang suchten Rettungskräfte nach dem vermissten Deutschen. -Foto: dpa

DigneDer Mann habe sich vermutlich umgebracht, teilte die Polizei mit. Die Bergrettung habe einen Hubschrauber losgeschickt, um die Leiche zu bergen. Der aus dem baden-württembergischen Weil im Schönbuch stammende Tourist war mit Freunden per Rad in der Schlucht unterwegs gewesen. Am vergangenen Dienstag hatte er sich von der Gruppe entfernt. Als er nach einiger Zeit nicht zurückkam, verständigten seine Freunde die Polizei.

Am Mittwoch hatten rund 30 Polizisten das Gebiet vergeblich durchkämmt. Bei der Gendarmerie meldete sich ein Zeuge, der den 32-Jährigen noch am Dienstag gesehen haben wollte. Seinen Angaben zufolge war der Mann zu Fuß unterwegs und wollte offenbar das nahegelegene Dorf La Palud sur Verdon erreichen. Der Ort liegt einige Kilometer von der Stelle entfernt, wo das Rad des Vermissten gefunden wurde. (feh/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben