Südkorea : Genmanipulation lässt Katzen im Dunkeln leuchten

Wer seine Katze nicht nur zum Kuscheln, sondern auch als Lichtquelle einsetzen will, sollte sich in Südkorea umsehen. Dort gibt es seit kurzem drei Tiere, die im ultravioletten Licht leuchten.

SeoulIn Südkorea haben Wissenschaftler durch Genmanipulation Katzen erschaffen, die durch ein fluoreszierendes Gen im Dunkeln leuchten. Durch den Einsatz manipulierter Gene gelang Forschern der Gyeongsang-Universität der Effekt, teilte das Ministerium für Wissenschaft und Technik mit. Die Technik könne bei der Behandlung menschlicher Gendefekte nützlich sein, fügte das Ministerium hinzu.

Mit der neuen Technik hofft Südkorea, wieder Anschluss an die Leistungen der internationalen Biotechnologie zu bekommen. Die Industrie hatte einen schweren Rückschlag erlitten, als eine vermeintliche Pionierleistung beim Klonen des Forschers Hwang Woo Suk sich als Fälschung erwiesen hatte. (jvo/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben