Sunday Rose : Kidman-Tochter klingt wie Sonntagsbraten

Nicole Kidman ist Mutter geworden und der Name ihrer Tochter sorgt in ihrer Heimat Australien für Hohn und Spott. Sunday Rose soll wie ein Sonntagsbraten klingen.

Nicole Kidman
Die 41-jährige Nicole Kidman ist am Montag zum ersten Mal Mutter geworden. -Foto: dpa

SydneyIn der australischen Heimat von Hollywood-Star Nicole Kidman hat die Nachricht über die Geburt ihres langersehnten Nachwuchses am Dienstag vor allem für beißenden Spott gesorgt. Das liegt an dem Namen, den Kidman und ihr Mann Keith Urban für das Baby ausgesucht haben: Sunday Rose. "Das klingt ja wie Sonntagsbraten!" (Sunday Roast), ereiferte sich eine Hörerin am Dienstag im Radio. "Sie will wohl zu den anderen Deppen passen, die schreckliche Namen für ihre Kinder aussuchen", schrieb Leser Sam an die Zeitung "Sun Herald".

Schauspielerin Gwyneth Paltrow nannte ihre Tochter zum Beispiel Apple (Apfel), die Tochter von Ex-Spice Girl Geri Halliwell heißt Bluebell (Glockenblume). Leserin Melissa meinte, es hätte noch schlimmer kommen können: "Wenigstens besser als Samstag." Kidman, eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen, die Australien je hervorbrachte, hatte ihre Landsleute schon mit dem Umzug in die USA verprellt. Doch sollen die Australier Sunday Rose bald zu Gesicht bekommen: Eingeweihte wollen wissen, dass das Mädchen in Sydney katholisch getauft werden soll. (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar