„Supergeil“-Sänger Liechtenstein zieht blank : Ende des Bart-Trends?

Es ist einer der bekanntesten Werbespots des vergangenen Jahres: Friedrich Liechtenstein tanzte in der "Supergeil"-Werbung durch einen Edeka-Markt. Nun kehrt er zurück – und trennt sich von seinem Bart.

Der Entertainer Friedrich Liechtenstein posiert im Rahmen einer Single Release Party am 20.03.2014 in Berlin. Alles "Supergeil"?
Der Entertainer Friedrich Liechtenstein posiert im Rahmen einer Single Release Party am 20.03.2014 in Berlin. Alles "Supergeil"?Foto: dpa

Er ist wieder da: „Supergeil“-Werbestar Friedrich Liechtenstein ist für einen neuen Viral-Spot der Einzelhandelskette zurück, die ihn vor einem Jahr als Supermarkt-Tänzer berühmt machte. Diesmal zieht er blank. Der Clip wurde bereits Hunderttausende Mal bei YouTube angesehen.

Liechtenstein ist bei einer Art Peepshow-Auftritt zu sehen, wobei sich sein Blankziehen mit einem Nassrasierer auf die üppige graue Gesichtsbehaarung bezieht und nicht aufs Nacktausziehen. Das von manchem ersehnte Ende des Vollbart-Trends? Textzeilen im Lied lauten jedenfalls: „There are too many bearded men on the scene“ (Es gibt zu viele Bartträger) oder „Shave the monkeys“ (Rasiert die Affen). (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben