Syrien : Mann erschießt auf Hochzeitsfest aus versehen seinen Sohn

Eine Hochzeit in Syrien ist unerwartet zur Trauerfeier geworden. Ein Gast feuert während des Festes Freudenschüsse ab und trifft seinen neunjährigen Sohn.

Damaskus Die syrische Zeitung "Tishreen" berichtete, der Gast habe während der Hochzeit eines Verwandten in einem Dorf der östlichen Provinz Hassaka mit seiner Pistole Freudenschüsse abgegeben. Ein Schuss traf seinen neunjährigen Sohn am Kopf. Das Kind starb auf dem Weg ins Krankenhaus.

In Syrien ist es zwar verboten, bei Hochzeitsfeiern Schüsse abzugeben. Doch in den Dörfern besteht diese Tradition häufig weiter. Obwohl die Polizei gelegentlich sogar den Bräutigam festnimmt, wenn dieser seinen Gästen gestattet, in die Luft zu schießen. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben