T-Aktie : Manfred Krug entschuldigt sich

Schauspieler Manfred Krug hat sich bei Käufern von T-Aktien entschuldigt. Die Werbespots für die T-Aktie bezeichnete er als seinen größten beruflichen Fehler.

Hamburg - "Ich entschuldige mich aus tiefstem Herzen bei allen Mitmenschen, die eine von mir empfohlene Aktie gekauft haben und enttäuscht worden sind", sagte Krug dem Magazin "Stern". Seine Telekom-Aktien besitze er immer noch: "Ich betrachte es als eine Art Selbstbestrafung."

Krug war im Nachhinein, als viele Anleger mit dem als Volksaktie angepriesenen Papier massive Verluste einfuhren, für die Werbung für die T-Aktie scharf kritisiert worden. Der beliebte ehemalige "Tatort"-Kommissar hat seine Schauspiel-Karriere vor sechs Jahren beendet. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar