Talentshow : 33-Jähriger randaliert bei "DSDS"-Casting

Bei DSDS bleibt es spannend: Erst knallt es zwischen den Juroren, sodass Max von Thun das Handtuch wirft. Dann flippen auch noch die Kandidaten aus, schreien und schlagen um sich.

Bei einem Casting für die RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) hat ein 33-jähriger verhinderter Kandidat in einem Nürnberger Hotel randaliert. Der Mann war am Montagnachmittag nicht zum Vorsprechen zugelassen worden, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Daraufhin verschaffte er sich über einen Hintereingang Zugang zur Bühne.

Der Sicherheitsdienst konnte den nach Angaben von "DSDS"-Sprecherin Anke Eickmeier "schreienden und um sich schlagenden" Mann nicht in Schach halten und musste daher die Polizei zur Hilfe holen. Nachdem auch die Beamten den Eindringling nicht beruhigen konnten, wurde er gefesselt und bis zum Ende der Veranstaltung in Gewahrsam genommen. Laut Eickmeier wird RTL aber keine Anzeige gegen den Mann erstatten. (sgo/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar