Welt : Tauschbörsen im Internet vor dem Aus?

-

Washington Der neueste Blockbuster-Film und die aktuellen Charthits illegal aus dem Internet? Damit könnte bald Schluss sein. Der Oberste Gerichtshof der USA hat nach einem am Montag veröffentlichten Urteil entschieden, dass die Betreiber von Internet-Tauschbörsen für das Verbreiten von Raubkopien zur Verantwortung gezogen werden können, wenn die Technik mit dem Ziel angeboten werde, das Urheberrecht zu umgehen.

Das Entscheidung fiel einstimmig und kippte damit eine Reihe anders lautender Urteile unterer Instanzen, die bislang eine direkte Verantwortung der Betreiber abgelehnt hatten. Vor dem Supreme Court hatte der Kläger, die MGM Filmstudios, glaubhaft gemacht, dass er durch die Raubkopien einen Umsatzverlust von 25 Prozent erlitten hatte.

Beobachter rechnen nun damit, dass das Urteil gegen Tauschbörsen wie „Morpheus“ und „Grokster“ eine Klagewelle gegen sämtliche Betreiber der so genannten Peer-to-Peer-Netze nach sich ziehen könnte. Davon betroffen wären möglicherweise nicht nur Tauschbörsen mit Sitz in den Vereinigten Staaten, sondern alle Verteilstellen, die von Computern in den USA zu erreichen sind. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben