Welt : Teenager-Eheschließung: Streit um Hochzeit einer 14-jährigen Türkin

Das Standesamt in Koblenz prüft zurzeit eine mögliche Eheschließung zwischen einer 14-jährigen Türkin und einem deutschen Mann. Beide hätten Ende letzten Jahres ihren Willen zur Heirat vor dem Standesamt bekundet, ihre Ehe aber noch nicht angemeldet, sagte der Leiter des Standesamtes. Die benötigten Unterlagen seien vorgelegt worden, darunter die Entscheidung eines türkischen Gerichtes, das die 14-Jährige für ehemündig erklärt habe. Im Alter von 15 Jahren wäre die Heiratswillige nach türkischem Recht ohnehin ehemündig. Der Geburtstag des Mädchens stehe kurz bevor. In den Fall hatte sich die internationale Frauenhilfsorganisation "Solwodi" eingeschaltet. Es sei unerhört, ein Kind zu verheiraten, hieß es. Die Einrichtung, die Frauen als Opfer von Menschenhandel und Prostitutionstourismus betreut, bewertete die Vorgänge als "Schritte zurück ins Mittelalter".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben