Telefon-Anbieter : Alice-Model wegen Gaddafi-Schwärmerei gefeuert

Alice muss sich ein neues Werbegesicht suchen. Die Telefonica-Marke warb jahrelang mit Vanessa Hessler für ihre Produkte. Seit kurzem schwärmt das Model öffentlich für jemand anderen. Das kommt nicht gut an.

Schön und jetzt um einen Arbeitgeber ärmer: Vanessa Hessler war mit Gaddafi-Sohn Mutassim liiert.
Schön und jetzt um einen Arbeitgeber ärmer: Vanessa Hessler war mit Gaddafi-Sohn Mutassim liiert.Foto: dpa

Schwärmerei mit Folgen: Wegen ihrer öffentlichen Zuneigung zu Gaddafi-Sohn Mutassim hat sich der Telefon- und Internetanbieter Alice von seinem Werbegesicht Vanessa Hessler getrennt. „Sie hat sich nicht klar von ihren Aussagen distanziert, deswegen haben wir die Konsequenzen gezogen“, sagte ein Unternehmenssprecher am Montag. Zuvor habe es Gespräche zwischen Alice und Hesslers Management gegeben.

Die gebürtige Italienern hatte in einer italienischen Zeitschrift von ihrer vierjährigen, „leidenschaftlichen“ Liebesbeziehung zum Sohn Gaddafis berichtet und den Clan des libyschen Despoten als „normale Leute“ bezeichnet. Darüber hinaus verteidigte das 23 Jahre alte Model das Regime des Diktators. Die libyschen Rebellen wüssten „nicht, was sie tun“.

„Wir werden sämtliches Material aus unseren Shops zurückziehen, auf welchem Frau Hessler abgebildet ist“, sagte der Sprecher der Telefonica-Tochter. Noch im Laufe des Tages sollte ihr Gesicht auch von der Website des Unternehmens verschwinden.

Mutassim Gaddafi war ranghoher Offizier und leitendes Mitglied des Nationalen Sicherheitsrats Libyens. Der 34-Jährige war für einen verschwenderischen Lebensstil bekannt und galt neben seinem Bruder Saif al-Islam als möglicher Nachfolger seines Vaters. Er wurde Medienberichten zufolge wie auch der Diktator am 20. Oktober von libyschen Rebellen getötet. (dapd)

36 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben