Terrorismus : Mehr als 20 Tote bei Anschlägen im Iran

Bei zwei Anschlägen auf eine Moschee im Südosten des Irans sind offenbar mehr als 20 Menschen getötet und 100 weitere verletzt worden.

Das Attentat habe sich am Donnerstagabend in Sahedan in der an Pakistan und Afghanistan grenzenden Provinz Sistan-Baluchistan ereignet, berichtete die iranische Nachrichtenagentur Irna. Die Provinz Sistan-Baluchistan, in der viele Sunniten leben, ist eine Hochburg des sunnitischen Widerstands gegen die schiitische Vorherrschaft im Iran. (AFP)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben