Thailand : Mit Viagra auf Stimmenfang

Kandidaten der ersten Parlamentswahlen in Thailand seit dem Putsch 2006 erkaufen sich Wählerstimmen offenbar mit dem Potenzmittel Viagra. Die älteren Männer fordern sogar noch mehr.

BangkokEinwohner eines Vororts von Bangkok berichteten, mehrere Kandidaten hätten das Potenzmittel - im Gegenzug für das Versprechen, gewählt zu werden - gratis verteilt, wie ein örtlicher Verwaltungsmitarbeiter mitteilte. Zielgruppe waren demnach Männer fortgeschrittenen Alters. Die Geschenke kommen offenbar gut an: "Anschließend kommen sie zu mir und fragen nach weiteren Tabletten", sagte der Beamte. Der Kauf von Wählerstimmen ist in Thailand gang und gäbe - auch wenn kürzlich die Gesetze gegen diese undemokratische Praxis verschärft wurden. (mist / AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar