The Mamas and the Papas : Sänger Denny Doherty gestorben

Der kanadische Sänger Denny Doherty, der mit der Band The Mamas and the Papas in den 60er Jahren berühmt wurde, ist tot. Nach Presseberichten starb der Musiker am Freitag in seinem Haus nahe der Stadt Toronto.

New York - Seiner Familie zufolge litt der 66-Jährige seit Dezember an Nierenproblemen und musste sich einer Dialyse unterziehen. Mit Folk-Rock-Songs wie "California Dreamin'", "Dream a Little Dream of Me" und "Monday Monday" hatte die vierköpfige US-Band (Doherty war der einzige Kanadier) von 1965 bis 1968 die Hitparaden gestürmt. Doherty hatte sich Bandleader John Phillips, dessen Ehefrau Michelle und der Sängerin Cass Elliot angeschlossen.

Nach der Scheidung von John und Michelle Phillips ging die Band schon Ende der 60er Jahre auseinander. 1982 schlossen sich John Phillips und Denny Doherty noch einmal zusammen, trennten sich aber bald wieder. Von The Mamas and the Papas lebt jetzt nur noch Michelle Phillips. 1974 war die damals 32-jährige Elliot an einem Herzinfarkt in London gestorben, John Phillips starb 2001 im Alter von 65. 1998 wurden The Mamas and the Papas in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Als Gruppe brachten sie fünf Alben heraus und verkauften 20 Millionen Platten. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben