Thüringen : Vier Tote bei Hubschrauberabsturz

Beim Absturz eines Hubschraubers in Thüringen sind am Pfingstsonntag vier Menschen ums Leben gekommen. Die Unglücksursache ist noch unklar.

Der Hubschrauber stürzte in der Nähe eines Waldes ab und wurde völlig zerstört.
Der Hubschrauber stürzte in der Nähe eines Waldes ab und wurde völlig zerstört.Foto: ddp

Wie eine Sprecherin der Polizei in Saalfeld mitteilte, stürzte der Helikopter des Typs Fairchild-Hiller FH1100 am Sonntagnachmittag aus zunächst ungeklärter Ursache bei Mönchgrün nahe der Autobahn 9 ab. Die vier männlichen Insassen kamen dabei ums Leben.

"Der Hubschrauber ist total zerstört und liegt an einem Feldrand, nahe einem Waldgebiet", erklärte die Sprecherin. Die vier Männer aus dem Landkreis Saale-Orla hätten einen privaten Rundflug unternommen. Bei dem Piloten handelte es sich um einen 49-Jährigen. Der jüngste Insasse war 22 Jahre alt, die beiden anderen Opfer waren jeweils 50 Jahre alt.

Die Leichname sollten noch in der Nacht geborgen und untersucht werden. Am Montag sollten die Untersuchungen am Unfallort fortgesetzt werden. Näheres zu den Gründen für den Absturz wurde zunächst nicht bekannt. (AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben