Welt : Tipp nach Muster: Lottospieler im Unglück

-

(app/dpa). Pech im Glück hatten am Samstag 69 Lottospieler. Sie tippten zwar auf die sechs Richtigen, aus dem erhofften Geldsegen wurde aber nichts. Von einem Millionengewinn hatten wohl auch drei Berliner geträumt, die auf ihrem Lottoschein die Zahlen 4, 6, 12, 18, 24 und 30 – eine Diagonale mit einem Knick zur Vier – angekreuzt haben. Und nun bekommen sie rund 45 000 Euro . „Bei Daten von Geburtstagen oder bestimmten Mustern läuft der Spieler Gefahr, dass es viele Gewinner gibt“, sagte Reinhard Duisberg, Pressesprecher der Deutschen Klassenlotterie in Berlin. „Wir raten deshalb dringend von solchen Kombinationen ab. 69 Gewinner, das kommt aber wirklich selten vor.“

Ein Lottosechser, aber so wenig Geld „ist schon ziemlich frustrierend“, sagte der Sprecher von Lotto RheinlandPfalz, Clemens Buch. Auch den Jackpot von knapp 5,4 Millionen Euro mit der richtigen Superzahl müssen sich laut Buch gleich elf Tipper teilen. Sie erhalten je nur rund 500 000 Euro. Enttäuschte Spieler hätten die Telefonleitungen des Lotto-Kundendienstes glühen lassen, sagte WestLotto-Sprecher Elmar Bamfaste. Für fünf Richtige gibt es voraussichtlich sogar nur rund 201 Euro Gewinn. Die Zahl von 69 Lottosechsern war nach Auskunft von Buch zum letzten Mal am 4. Oktober 1997 überboten worden. Damals haben gleich 124 richtig getippt, was den Gewinn auf jeweils umgerechnet 27 600 Euro senkte. „Damals waren es die Zahlen 9, 13, 23, 27, 38 und 40, die ein „U“ bildeten“, erklärte Buch.

NACHRICHTEN

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben