Update

Tod mit 80 Jahren : "Vielen Dank für die Blumen" - Trauer um Udo Jürgens

„Geschockt und in großer Trauer“: Die Bestürzung über den plötzlichen Tod von Udo Jürgens in der Familie sowie unter Fans,Politikern und Prominenten ist groß.

Udo Jürgens ist tot: Hier ist der Sänger und Komponist Udo Jürgens 2011 in Stuttgart nach einer Vorstellung des Musicals "Ich war noch niemals in New York" zu sehen.
Udo Jürgens ist tot: Hier ist der Sänger und Komponist Udo Jürgens 2011 in Stuttgart nach einer Vorstellung des Musicals "Ich war...Foto: dpa

Der Sänger und Komponist Udo Jürgens (80) ist tot. Der Interpret von Liedern wie „Griechischer Wein“ und „Es wird Nacht, Señorita“ starb am Sonntag bei einem Spaziergang in der Schweiz, wie sein Management mitteilte. Er sei in Gottlieben im Kanton Thurgau bewusstlos zusammengebrochen. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen sei der Künstler im Krankenhaus von Münsterlingen um 16.25 Uhr an Herzversagen gestorben.

Udo Jürgens Manager Freddy Burger, Pepe Lienhard und das ganze Tourneeteam seien „geschockt und in großer Trauer“, hieß es in einer Mitteilung. Nach den Konzerterfolgen der aktuellen Tournee seien alle erschüttert und fassungslos über den unerwarteten und plötzlichen Tod ihres Freundes.

Auch die Familie von Udo Jürgens ist geschockt über dessen plötzlichen Tod. Der Maler Manfred Bockelmann sagte: „Ich kann nicht fassen, dass es so plötzlich passiert ist.“ Die Nachricht sei „ein großer Schock für die Familie“, ergänzte der 71-jährige Künstler, der mit seiner Familie in Kärnten in Österreich lebt.  Tochter Jenny Jürgens traf die Nachricht vom Tod ihres Vaters ebenfalls völlig unvorbereitet, wie ihr Düsseldorfer Management mitteilte. „Der Schmerz und die Traurigkeit sind groß. Ihr ganzes Ansinnen gilt im Moment ihrer Familie, der sie nun in dieser schwierigen Zeit nahe sein möchte“, so das Management von Jenny Jürgens.

Merci für all die Evergreens - Udo Jürgens stirbt mit 80 Jahren
Udo Jürgens am Klavier am Strand.Weitere Bilder anzeigen
1 von 14Foto: dpa
29.09.2014 13:53Seine Live-Auftritte mit Hits wie „Es wird Nacht, Señorita“, „Aber bitte mit Sahne“, „Griechischer Wein“ oder „Immer wieder geht...

Prominente bestürzt über plötzlichen Tod

„Mit Udo Jürgens ist ein Großer des deutschen Chansons gestorben. (...) Seine Lieder haben uns alle begleitet und erfreut, manchmal auch getröstet und nachdenklich gemacht“, schrieb Bundespräsident Joachim Gauck am späten Abend in einem Kondolenzschreiben an Jürgens' Tochter Jenny.

Auch Udo Lindenberg (68) zeigte sich betroffen. „Bin tief geschockt. Ein schmerzlicher Verlust“, teilte der in Hamburg lebende Rocksänger am Sonntag per SMS mit. „Es ist, als wäre ein Familienmitglied von uns gegangen“, fügte Lindenberg hinzu. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) sagte: „Udo Jürgens hat uns über Jahrzehnte mit seinen Liedern und Chansons tiefgründig und zugleich leicht unterhalten.“ Und der ARD-Vorsitzende Lutz Marmor: „Über Generationen hinweg hat er die Menschen mit seiner Musik und seiner Persönlichkeit begeistert. Die ARD trauert um einen großen Künstler. Wir werden ihn sehr vermissen.“

Die österreichische Dragqueen und Eurovision-Song-Contest-Siegerin Conchita Wurst postete bei Facebook: „Udo, ich bin zutiefst betroffen dass du heute von uns gegangen bist. Vor 50 Jahren bist du in Kopenhagen beim Song Contest aufgetreten, um ihn nur zwei Jahre später nach Wien zu holen. Was ich dir sagen will: Es wäre mir eine sehr große Ehre gewesen vielleicht mit dir gemeinsam auf der Bühne des 60. Eurovision Song Contest zu stehen. Du warst ein großartiger Künstler - Merci!“

Blumen und brennende Kerzen liegen in Gottlieben vor dem Haus, in dem der Sänger und Komponist Udo Jürgens gewohnt hat.
Blumen und brennende Kerzen liegen in Gottlieben vor dem Haus, in dem der Sänger und Komponist Udo Jürgens gewohnt hat.Foto: dpa

„Ein großer Bühnenkünstler, der so vielen Menschen weltweit Freude gemacht hat. Verneigung, lieber Udo!“, schrieb der Jazz-Trompeter Till Brönner ebenfalls bei Facebook. Und „Tatort“-Star Jan Josef Liefers schrieb: „Ein großartiger Typ, eine Legende und dabei ein offener, charmanter und großzügiger Mensch - so habe ich ihn kennengelernt. Nun fehlt er.“ Der Sänger Tim Bendzko, der in der ZDF-Gala zum 80. Geburtstag von Jürgens mit zwei Songs des Stars aufgetreten war: „Ich kanns nicht fassen! RIP Udo Jürgens. Danke für alles was du uns gegeben hast.“ Und Fußballmanager Franz Beckenbauer postete auf Twitter: „Eine schreckliche Nachricht: Mein Freund Udo Jürgens ist tot - ich bin erschüttert und tieftraurig.“

Über 1000 Songs, mehr als 50 Alben, mehr als 100 Millionen verkaufte Tonträger

Der Fernsehmoderator Johannes B. Kerner (50) würdigte Jürgens als „wirklich bedeutenden Künstler und großen Chansonnier“. „Ich bin unfassbar traurig“, sagte Kerner, der erst im Oktober die ZDF-Gala moderiert hatte. Udo Jürgens habe Texte mit lyrischer Qualität geschrieben und sei ein „wahnsinnig empathischer Mensch“ gewesen. Kerner zeigte sich auch von Jürgens' Bühnenpräsenz bei dessen letztem Konzert in Hamburg Ende November beeindruckt. „Auf der Bühne war er sicher nicht 80“, sagte der in Hamburg lebende Moderator. Nach dem Konzert hätten beide noch anderthalb Stunden in einem Fischrestaurant zusammengesessen. „Ich bin dankbar und demütig, ihn gekannt zu haben.“

Auch Fans des Entertainers teilten ihre Bestürzung mit. Jürgens Liedzeile "Vielen Dank für die Blumen" ist am Sonntagabend eines der am meisten kommentierten Themen auf Twitter.

(dpa)

29 Kommentare

Neuester Kommentar