Tod : US-Jazzsängerin Anita O'Day gestorben

Die US-Jazzsängerin Anita O'Day ist im Alter von 87 Jahren gestorben. O'Day sei am Donnerstag in einem Krankenhaus in Los Angeles verstorben, wo sie sich von einer Lungenentzündung erholte, teilte ihr Manager Robbie Cavolina mit.

Los Angeles - O'Day war zur Zeit der Big Bands in den 40er und 50er Jahren berühmt geworden; bekannt sind vor allem ihre Versionen von "Honeysuckle Rose" und "Sweet Georgia Brown". Die in Chicago geborene Sängerin hatte immer wieder Probleme mit Alkohol und Drogen und wurde mehrfach festgenommen. Ihr letztes Album ("Indestructible", zu deutsch "Unzerstörbar"), das erste seit 13 Jahren, erschien im Frühjahr. (´tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben