Tod : Witwe von Ex-US-Präsident Johnson gestorben

Die Witwe des früheren US-Präsidenten Lyndon B. Johnson, die allgemein unter ihrem Spitznamen "Lady Bird" bekannt war, ist tot. Die ehemalige First Lady entschlief in ihrem Haus in Texas.

Lady Bird
US-Präsident Lyndon B. Johnson und seine Frau Lady Bird als prominente Besucher der Weltausstellung (Archivbild aus dem Jahre...Foto: dpa

AustinDie Witwe des früheren US-Präsidenten Lyndon B. Johnson, die allgemein unter ihrem Spitznamen "Lady Bird" bekannt war, ist tot. Die 94-jährige Dame sei am Mittwoch um 16:18 Uhr in ihrem Haus in Austin im Bundesstaat Texas entschlafen, teilte eine Sprecherin der Familie mit. "Lady Bird" war am 22. Dezember 1912 unter dem Namen Claudia Alta Taylor zur Welt gekommen. 1934 hatte sie Johnson kennengelernt und umgehend geheiratet. Lyndon B. Johnson war seit 1961 Vize-Präsident und gelangte ins Präsidentenamt, als der Amtsinhaber John F. Kennedy 1963 ermordet wurde. Johnson blieb bis 1969 US-Präsident und starb 1973.

"Lady Bird" setzte sich Zeit ihres Lebens für die Verschönerung der Welt ein, etwa für die öffentlichen Plätze in Washington. Auf ihre Anregung werden zahlreiche Highways in den USA von wilden Pflanzen gesäumt. 1997 benannte die Universität von Texas ihr Forschungszentrum für wilde Blütenpflanzen nach Lady Bird. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben