Todesstrafe : Texas setzt Hinrichtungsserie fort

Im US-Bundesstaat Texas ist in der Nacht zum Mittwoch der Dreifachmörder Leon Dorsey hingerichtet worden. Seit Juli ist er bereits der Sechste, der mit dem Tode bestraft wurde. Weitere Hinrichtungen sollen in den nächsten Wochen folgen.

Todeskammer
Eine Todeskammer in Texas. -Foto: dpa

WashingtonDer verurteilte Mörder Dorsey wurde im Gefängnis von Huntsville mit einer Giftspritze getötet, wie die texanische Strafjustizbehörde bekanntgab. Der 32-Jährige war der sechste Todeskandidat, der seit Anfang Juli in Texas hingerichtet wurde. Bis Ende September wollen die texanischen Behörden die Todesstrafe in sieben weiteren Fällen vollstrecken. In dem Bundesstaat sind in den vergangenen dreißig Jahren 412 Menschen hingerichtet worden, mehr als in jedem anderen US-Staat.

Dorsey wurde zum Tode verurteilt, weil er 1994 bei einem Überfall auf einen Videoladen zwei Angestellte erschoss. Dass er der Täter war, gestand er erst vier Jahre später im Gefängnis, wo er eine lebenslange Haftstrafe wegen eines anderen Raubmordes absaß. (imo/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben