Tote Kinder : Zwei Babyleichen im Sauerland entdeckt

Die Polizei hat zwei Babyleichen in einem Haus eines Ehepaares im sauerländischen Eslohe entdeckt. Ärzte hatten Verdacht geschöpft, nachdem sich eine 28-Jährige wegen Bauchschmerzen nach einem angeblichen Sturz behandeln lassen wollte.

Bei einem Baby, das vermutlich in der vergangenen Woche zur Welt gekommen war, ergab die Obduktion keine Spuren eines gewaltsamen Todes. Das teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag mit und bestätigte einen Bericht der „Westfalenpost“. Nach Hinweisen des Vaters wurde die Leiche eines zweiten Babys gefunden, das wahrscheinlich vor einem Jahr zur Welt gekommen war.

Die erste Leiche war laut Staatsanwaltschaft bereits am Donnerstag gefunden worden. Ärzte hätten die Polizei informiert, weil eine 28 Jahre alte Frau sich wegen Bauchschmerzen nach einem angeblichen Sturz behandeln lassen wollte. Die Mediziner nahmen dagegen an, dass die Frau kurz zuvor ein Kind geboren hatte. Die Polizei fand daraufhin in einer Reisetasche das tote Kind, das in einer Plastiktüte lag.

Am Montag meldete sich dann nach Angaben der Ermittler der Ehemann bei der Polizei: Er hatte nach eigener Aussage nach Gesprächen mit seiner Frau im Keller eine weitere Tasche mit einer Babyleiche gefunden. Das zweite Kind war vor mindestens einem Jahr entbunden worden. Hier brachte die Obduktion keine Erkenntnisse über eine mögliche Todesursache. Die Frau wird noch wegen der Folgen der Geburt im Krankenhaus behandelt. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben