Welt : Touristen entführt: Luxor - Gefährliches Ziel

Die Tempelstadt Luxor 750 Kilometer südlich von Kairo gilt als einer der Perlen des Weltkulturerbes. Drei Jahre nach den Anschlägen islamischer Extremisten kommen wieder Zehntausende von Touristen hierher. Bei dem weltweit bislang blutigsten Anschlag auf Touristen waren 1997 insgesamt 58 Urlauber ums Leben gekommen, darunter vier Deutsche. Nach dem Anschlag änderte die Polizei das Sicherheitssystem. Seitdem hatte es keine Zwischenfälle mehr in Luxor gegeben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar