Tournee abgesagt : BAP-Sänger Wolfgang Niedecken schwer erkrankt

Laut Angaben seines Managements ist der BAP-Sänger Wolfgang Niedecken schwer krank. Die Tournee wurde abgesagt.

Der Frontmann und Gründer der Kölschrock-Band BAP, Wolfgang Niedecken, ist schwer erkrankt. Die bevorstehende Tournee der Gruppe wurde abgesagt, wie Niedeckens Management am Donnerstag auf der BAP-Homepage und der Facebook-Seite der Kölner Band mitteilte. Der 60-jährige Niedecken und seine Familie entschlossen sich demnach dazu, „keine weitere Stellungnahme zur aktuellen Situation abzugeben“.
"Mit großem Bedauern müssen wir mitteilen, dass aufgrund einer schweren Erkrankung von Wolfgang Niedecken alle anstehenden Termine, darunter auch die ab dem 8. November geplante BAP-Tournee, verschoben werden müssen“, hieß es in erklärte Niedeckens Management, die Travelling Tunes Productions. „Bis auf Weiteres stehen alle Planungen still.“ Laut einem Bericht der „Bild"-Zeitung vom Donnerstag wurde Niedecken am Mittwoch nach einem Zusammenbruch in die Kölner Uniklinik eingeliefert.
Auf der Homepage der Band reagierten viele Fans geschockt auf die Nachricht und wünschten ihrem Idol alles Gute.
Die abgesagte BAP-Tournee unter dem Motto „Die Klassiker“ hatte am kommenden Dienstag in Worpswede beginnen sollen. Zu den weiteren Stationen zählten nach den ursprünglichen Planungen unter anderem Münster, Hannover, Karlsruhe und Berlin.

Der in der Kölner Südstadt geborene Niedecken gründete BAP Ende der 1970er Jahre. Die Gruppe zählte zeitweise zu den erfolgreichsten deutschen Bands, obwohl sie Texte im Kölner Dialekt singt.
Der Sänger und Maler Niedecken setzt sich seit Jahren für Toleranz und gegen Fremdenfeindlichkeit ein, 1998 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Einen Schwerpunkt seines soziales Engagements legte er in den vergangenen Jahren auf der Unterstützung notleidender Menschen in Afrika. (afp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben