Tragischer Unfall : Zehnjähriger stirbt auf Kartbahn

Ein zehnjähriger Junge ist am Samstag bei einem Unfall auf einer Kartbahn im nordrhein-westfälischen Raderberg getötet worden. Das Kind hatte mit seinem Kart eine Absperrung durchbrochen und sich überschlagen.

Viersen Das Kind war nach ersten Erkenntnissen der Polizei mit seinem Kart auf einem leicht abschüssigen Teilstück ins Schleudern gekommen, woraufhin das Fahrzeug stark beschleunigte, dann die am Rande der Bahn aufgestapelten Autoreifen durchbrach und sich überschlug. Der Junge soll herausgeschleudert worden sein. Er starb noch an der Unfallstelle. Die Mutter, die ihren Sohn begleitet hatte, musste mit einem Schock ins Krankenhaus gebracht werden.

Wegen möglicher Sicherheitsmängel stellte die Kriminalpolizei sämtliche Leihkarts sicher. Der Betrieb auf der Kartbahn wurde vorläufig stillgelegt und das Gewerbeaufsichtsamt informiert. Zudem wurde den Angaben nach Strafanzeige wegen Verdachts der fahrlässigen Tötung gegen den verantwortlichen Betreiber der Anlage erstattet. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben