Transplantation : Rechte Hand wird linke

Spanische Ärzte haben in Valencia bei einem Patienten die rechte Hand an den linken Arm verpflanzt. Der Mann hatte wegen eines Unfalls keine linke Hand mehr und ist rechtsseitig gelähmt.

ValenciaDies war nach spanischen Angaben weltweit die erste Transplantation dieser Art. Wie die staatliche Nachrichtenagentur EFE berichtete, hatte der 63-Jährige vor 40 Jahren bei einem Unfall seine linke Hand verloren. Vor drei Jahren wurde er infolge eines Schlaganfalls auf der rechten Seite des Körpers gelähmt, so dass er seine rechte Hand nicht mehr benutzen konnten. Die Ärzte in der ostspanischen Hafenstadt transplantierten diese Hand daher an den Stumpf des linken Armes.

Um die rechte Hand des Patienten in dessen linke zu verwandeln, verpflanzten die Mediziner den Daumen auf die andere Seite. Der Leiter des Ärzteteams, Pedro Cavadas, sagte, der Mann werde die Hand in wenigen Monaten wieder "einigermaßen gut" bewegen können. Die Operation wurde am 29. April vorgenommen. Der Patient werde noch in dieser Woche das Krankenhaus verlassen können, teilte der Mediziner mit.

Das Ärzteteam in Valencia hatte Ende vorigen Jahres einer Frau zwei fremde Hände angenäht, die vom Opfer eines Verkehrsunfalls stammten. Dies war weltweit die erste Doppeltransplantation dieser Art gewesen. Die aus Kolumbien stammende Frau, die ihre Hände bei einer Explosion im Chemieunterricht verloren hatte, kann mit den neuen Gliedmaßen mittlerweile ihren Namen schreiben. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar