Welt : Traumverloren

-

Johnny Depp, 40, ist festgelegt auf sanfte, traumverlorene Rollen: Sogar ein wahrer Haudegen der Weltmeere wie Käpten Jack Sparrow, den Depp in seinem neusten Film „Fluch der Karibik" spielt, wird so zur romantischen Figur. „Fluch der Karibik" ist ein Piratenfilm im klassischen Mantelund- Degen-Stil, Fechtszenen, Seeschlachten und Akrobatik inbegriffen. Und ein auf festem Boden sachte schlingernder Johnny Depp. Der kam schon häufig ins Schlingern – unter dem Einfluss von Pralinen in „Chocolat" (2000) oder Opium in „From Hell" (2001), in dem er einen Londoner Kommissar spielt; oder sogar von alten Büchern wie in Polanskis „Die neun Pforten" (1999). Dass den schönen Johnny auch die Frauen anhimmeln, zeigt nicht nur der Film „Don Juan de Marco" (1995). Im wirklichen Leben lebt Johnny Depp glücklich verheiratet mit der französischen Schauspielerin und Sängerin Vanessa Paradis sowie den Kindern Lily-Rose (4) und Jack (1) in Frankreich. „Fluch der Karibik“ startet am 2. September. sann

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben