Welt : Travoltas Sohn mit 16 gestorben Herzstillstand

im Familienurlaub

247990_0_5f78bdf8.jpeg
John Travolta und Kelly Preston

New York - Der US-Schauspieler John Travolta trauert um seinen einzigen Sohn. Der 16-jährige Jett starb am Freitag während des Familienurlaubs auf den Bahamas, wie Travoltas Anwalt Michael Ossi dem US-Sender CNN sagte. Der Junge, der in der Vergangenheit wiederholt mit Anfällen zu kämpfen gehabt habe, habe am Freitagmorgen einen Herzstillstand erlitten und nicht wiederbelebt werden können.

Jetts Tod sei „aus heiterem Himmel“ gekommen, wurde der Sprecher zitiert. „Dies ist der furchtbarste Tag in Johns Leben.“ Die genaue Todesursache ist demnach noch unklar, eine Autopsie solle Klarheit bringen. Der Junge werde später in Ocala in Florida beigesetzt. Dort hat Travolta ein Anwesen.

Jett war der einzige Sohn des 54 Jahre alten Travolta und der 46-jährigen Schauspielerin Kelly Preston. Das Paar hat noch eine Tochter, die achtjährige Ella. Die Show-Business-Website TMZ.com zitierte einen Bericht der Polizei auf den Bahamas, demzufolge eine Haushaltshilfe Jett bewusstlos auf dem Badezimmerboden fand. Auf der Website des Magazins „People“ hieß es, Jett habe sich bei einem Sturz im Bad eine schwere Kopfverletzung zugezogen.

In der Vergangenheit hatten Medien berichtet, dass Jett Autist sei, was Travolta stets dementierte. Er sagte, sein Sohn habe am Kawasaki-Syndrom gelitten, einer fieberhaften Gefäßentzündung, an der vor allem Kleinkinder unter fünf Jahren erkranken. Die Krankheit kann zahlreiche Organe in Mitleidenschaft ziehen, darunter auch das Herz. „People“ zufolge hatte Jett schon als Kleinkind gesundheitliche Probleme. Seine Mutter habe Reinigungsmittel, Dünger und Pestizide dafür verantwortlich gemacht, dass Jett an Asthma erkrankt sei. Sie habe sich deshalb für eine genauere Auflistung der Inhaltsstoffe verschiedener chemischer Produkte starkgemacht. AFP

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar