Trockenheit : Waldbrände in Griechenland vorerst eingedämmt

In Griechenland konnte die Feuerwehr zumindest einen Teil der Waldbrände wieder unter Kontrolle bringen. Entwarnung kann sie trotzdem nicht geben: Die Brandgefahr bleibt weiterhin hoch.

Waldbrände in Griechenland
Löscharbeiten in Griechenland: 40 Brände unter Kontrolle. -Foto: dpa

Die Feuerwehr in Griechenland konnte am Sonntag rund 40 Waldbrände unter Kontrolle bringen, die in fast allen Landesteilen gelodert hatten. "Alle Brände sind unter Kontrolle. Die Brandgefahr bleibt wegen der extremen Trockenheit und der starken Winde groß", hieß es in einer Erklärung der Feuerwehr am Sonntagmorgen. Die zwei gefährlichsten Brände waren auf der Insel Zakynthos und nördlich der Hauptstadt Athen ausgebrochen. Auf Zakynthos im Ionischen Meer mussten die Einwohner eines kleinen Dorfes in der Bucht von Laganas am Samstag vorübergehend in Sicherheit gebracht werden.

Auf der griechischen Insel Zakynthos im Ionischen Meer mussten die Einwohner eines kleinen Dorfes in der Bucht von Laganas vorübergehend in Sicherheit gebracht werden. "Wir haben die ganze Nacht gekämpft und das Dorf gerettet", sagte ein Sprecher der Feuerwehr im lokalen Rundfunk. Auch im Nordosten Athens nahe Markopoulo tobte ein Busch- und Waldbrand. Die Feuerwehr setze Löschflugzeuge und Hubschrauber ein, um die Flammen einzudämmen. Im vergangenen Jahr waren in Griechenland bei verheerenden Waldbränden 77 Menschen ums Leben gekommen. (nim/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar