Welt : Trunkenheit am Steuer zieht dienstrechtliche Maßnahmen nach sich

Der Chef der Polizeidirektion Bautzen muss seinen Stuhl räumen, nachdem er am Dienstagabend betrunken am Steuer seines Autos erwischt worden war. Der 56-Jährige wurde zunächst in das Polizeipräsidium Dresden versetzt. Über weitere dienstrechtliche Maßnahmen wird entschieden, wenn die Ermittlungsergebnisse der Staatsanwaltschaft vorliegen. Seinen Führerschein musste der 56-Jährige abgeben. Wie viel Promille der leitende Beamte im Blut hatte, konnte das sächsische Innenministerium noch nicht sagen. Er habe sich geweigert, in ein Atemalkoholtestgerät zu blasen. Er war erst nach einer Verfolgungsjagd von Untergebenen gestellt worden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar