Tschechien : Babys nach Geburt vertauscht

Zwei tschechische Ehepaare haben fast ein Jahr nach der Geburt ihrer Töchter erfahren, dass ihre Kinder im Krankenhaus vertauscht worden waren. Damit nicht genug: Eine der Mütter will ihr Kind nun nicht mehr zurücktauschen.

Prag Eine 25 Jahre alte Mutter hatte sich schon in der Klinik gewundert, dass ihr Kind am Tag nach der Niederkunft angeblich weniger wog als direkt nach der Geburt, berichtete die Prager Zeitung "Pravo". Als dem Mädchen später blonde Haare wuchsen, habe die schwarzhaarige Mutter einen Gentest veranlasst. Es fand sich keine Übereinstimmung. Am fraglichen Tag waren in der Klinik von Trebic (Mähren) insgesamt vier Mädchen zur Welt gekommen. Zur Verwechslung kam es wohl, weil beide Mütter Jaroslava heißen.

Ob die Eltern ihre Kinder zurücktauschen, sei völlig unklar, meldete die Prager Nachrichtenagentur CTK. Während die eine Mutter dazu grundsätzlich bereit sei und dem Krankenhaus mit einer Klage in Millionenhöhe drohe, "liebe die andere Mutter ihre bisher aufgezogene Tochter über alles", hieß es. Am Donnerstag umlagerten zahlreiche tschechische Journalisten und Fernsehteams die Häuser der beiden Familien in kleinen Orten. Mittlerweile hätten sich auch Staatsanwaltschaft und Sozialbehörden in den Fall eingeschaltet. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben